Das Highborn-Projekt

Diese Romantic-Fantasy-Reihe voller starker Charaktere handelt nicht nur von Liebe, Vertrauen und Freundschaft, sondern auch von der Frage wie man seinen Platz in der Welt finden kann. Außerdem beschäftigt sich die Reihe damit, wie Gestaltwandler in der realen Welt tatsächlich existieren könnten.

 

Für "Das Highborn-Projekt" sind insgesamt fünf Teile geplant.


Wolfshaut

Sechsundzwanzig Jahre lang hat Aleydis im Wald gelebt, ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt. Es war nötig gewesen, zum Schutz – aller anderen Menschen auf der Welt. Doch ein skrupelloser Konzern bekommt Wind von dem, was sich dort in der Wildnis versteckt und schicken Männer in Schwarz um es zu holen.

Aleydis gelingt die Flucht und zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie wirklich frei. Auf ihrer Wanderschaft begegnet sie Rafael, zu dem sie sich sofort unwiderstehlich hingezogen fühlt. Aber kann sie ihm vertrauen? Denn Rafael entdeckt schnell ihr Geheimnis: Aleydis ist weder Mensch noch Tier, sie ist eine Hybridin.

 

Und die Männer in Schwarz sind ihr dicht auf den Fersen.



Wolfsspur

Lycan will nur eines: Ein ganz normales Leben, denn sein bisheriges bestand nur aus Gefangenschaft und Schmerz. Doch wird es das jemals für ihn geben können? Denn Lycan ist kein normaler Mensch, in ihm schlummert ein Wolf.

 

Eines Tages gelingt ihm endlich die Flucht aus dem strenggeheimen Labor. Während Lycan sich von den körperlichen und seelischen Verletzungen erholt trifft er auf Nimué. Die schüchterne Programmiererin geht ihm sofort unter die Haut und auch sein Wolf ist ganz verzaubert von der jungen Frau.

 

Doch der Kontakt mit Lycan ist gefährlich für Nimué: Der skrupellose Konzern will sein Eigentum zurück und schreckt vor keinem Mittel zurück – und er ist Lycan dicht auf den Fersen.

 

Mit „Wolfsspur“ wird die spannende Gestaltwandler-Serie „Das Highborn-Projekt“ fortgeführt. Können Aleydis und ihre Geschwister ConPharms Männern in Schwarz tatsächlich entkommen?



 

Weitere Teile sind in Arbeit...